Daniel Schweer bleibt Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage - Mitgliederversammlung unter den Vorzeichen der Kommunalwahl 2016

 

Bild: (v.l.) Daniel Schweer, Werner Lager, Tanja Diekhoff, Bärbel Schürmann, Reinhard Hellmann

 

Ganz unter den Vorzeichen von Neuwahlen des Vorstandes und der anstehenden Kommunalwahl am 11. September 2016 stand die diesjährige Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Neuenkirchen-Merzen-Voltlage. Der Neuenkirchener Daniel Schweer steht für die nächsten zwei Jahre weiterhin an der Spitze des SPD-Ortsvereins.

 

Als Stellvertreter steht ihm weiter Reinhard Hellmann aus Merzen zur Seite. Ebenso einstimmig wie die Wahl des Vorsitzenden und seines Stellvertreters gingen dann auch die weiteren Wahlen weiter. Bärbel Schürmann wurde als Kassiererin und Thomas Goltsche als Schriftführer bestätigt. Neue Beisitzerin des Ortsvereinsvorstandes wurde Tanja Dieckhoff aus Merzen. Die Wahlen von Revisoren und des Delegierten zum Kreisparteitag konnten ebenso einstimmig durchgeführt werden.

Besonders freute sich der alte und neue Ortsvereinsvorsitzende Daniel Schweer darüber Tanja Diekhoff als Neumitglied begrüßen zu dürfen. „Neben Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder, ist es immer wieder eines der schönsten Privilegien eines SPD-Ortsvereinsvorsitzenden das Parteibuch persönlich an ein neues Mitglied überreichen zu dürfen“ so Schweer.

Über die vergangen fast fünf Jahre Kreistagspolitik und einen Ausblick auf die Kreistagswahl 2016 diskutierten die anwesenden Genossinnen und Genossen dann noch intensiv mit dem SPD-Kreisvorsitzenden und stellvertretenden Landrat Werner Lager. „Wir haben in der Kooperation mit der CDU/FDP/ UWG-Gruppe im Kreistag einiges gutes für den Landkreis erreicht, auch wenn es nicht immer einfach war unsere Positionen durchzubringen“ so Lager der dann auch einen Ausblick auf einige wichtige Landkreis-Themen der nächsten Jahre machte. So wolle sich die SPD im Landkreis Osnabrück insbesondere für den Ausbau von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen einsetzen, die Vielfalt und Qualität des Schulangebots sicherstellen und  den Ausbau des Bus- und Bahnverkehrs in den ländlichen Bereichen attraktiver gestalten.

Ebenso werde man sich für den verbesserten Breitbandausbau vor allem in den ländlichen Räumen einsetzen, so Lager. Dies werde auch eines der Themen für den SPD-Wahlkampf in der Samtgemeinde Neuenkirchen sein, fügt Schweer hinzu. Ebenso wolle man sich auf Gemeinde- und Samtgemeindeebene für einen stärkeren Wohnungsbau einsetzen. „Diese und alle anderen Themen, werden wir gemeinsam in den nächsten Wochen diskutieren, und Ende Juni mit den Wahllisten verabschieden“ so der Ortsvereinsvorsitzende. 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.